Wie sieht ein Tag in Taizé aus?

Seit ihren Anfängen hatte die Communauté zwei Ziele: Im Gebet in Gemeinschaft mit Gott leben und Verantwortung übernehmen, um Sauerteig des Friedens und des Vertrauens in der Menschheitsfamilie zu sein.

Im gemeinsamen Gebet, in Gesang, Stille und persönlichem Nachdenken kann man sich der Gegenwart Gottes im eigenen Leben öffnen, inneren Frieden und einen Sinn fürs Leben suchen, neu Kraft schöpfen…

Durch das einfache Leben in Gemeinschaft mit anderen bleibt Raum, um zu entdecken, dass Christus uns im Alltag erwartet.

Ein Aufenthalt in Taizé ist auch eine Gelegenheit, nach Wegen zu suchen, wie man als Jugendlicher Christus für das ganze Leben nachfolgen kann, und sich zu fragen, welche Berufung Gott einem ganz persönlich zugedacht hat.

- Jeden Tag geben Brüder der Communauté Bibeleinführungen, denen eine Zeit der Stille und ein Gespräch in Kleingruppen folgen.

- Am Nachmittag stell

en Thementreffen eine Verbindung zwischen Glauben und Alltag her: soziale Fragen, Kunst und Kultur, die Suche nach Frieden…

- Jugendliche haben die Möglichkeit, eine Woche (oder das Wochenende) in Stille zu verbringen, um der Frage nachzugehen, was Gott uns im Gebet, in der Bibel oder durch Ereignisse im eigenen Leben sagen möchte.

Ein Tag in Taizé

Montag bis Freitag

8.15 Morgengebet, anschließend Frühstück

10.00 Einführung durch einen Bruder der Communauté, anschließend Zeit zum persönlichen Nachdenken bzw. Gespräch in Kleingruppen

12.20 Mittagsgebet, danach Mittagessen

14.00 Einüben der Gesänge

am Nachmittag: Gesprächsgruppen bzw. Mithilfe bei den praktischen Arbeiten

17.15 Tee

17.45 Thementreffen (ab Dienstag)

19.00 Abendessen

20.30 Abendgebet, danach Nachtruhe

Am Freitagabend anschließend an das Abendgebet: Gebet vor dem Kreuz.

Samstag: vormittags wie unter der Woche, dann

15.15 Thementreffen

20.30 Abendgebet mit dem Osterlicht

Sonntag

8.45 Frühstück

10.00 Gottesdienst

13.00 Mittagessen

19.00 Abendessen

20.30 Abendgebet

Wochenablauf

je nach Altersgruppe:

17- bis 29-jährige

Die Gesprächsruppen werden normalerweise mit Jugendlichen der gleichen Altersgruppe gebildet. Am späten Nachmittag kann jeder zwischen verschiedenen Thementreffen wählen. In Wochen mit wenigen Gästen wird unter Umständen nur ein Thema vorgeschlagen. Jeder entscheidet sich bei der Ankunft für eines der vorgeschlagenen Themen, sowie dafür ob er morgens an der Einführung und nachmittags an den kleinen Gesprächsgruppen teilnimmt, oder ob er sich einen halben Tag mit dem vorgeschlagenen Thema beschäftigt und die andere Tageshälfte bei einer der praktischen Arbeiten mithilft.

Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Woche in Stille zu verbringen. Dies ist eine Gelegenheit zu persönlichem Nachdenken und Gebet.

 

15/16-Jährige

Teilnahme an den Jugendtreffen ist für eine Woche oder für ein verlängertes Wochenende (Donnerstagabend/Freitag bis Sonntag) möglich. Vorausgesetzt sind eine gute Vorbereitung, sowie eine ausreichende Anzahl erwachsener Begleitpersonen. Sie können für eine Woche oder übers Wochenende (wenn möglich von Donnerstagabend bis Sonntag) an den Treffen teilnehmen.

Jeden Morgen gibt ein Bruder der Communauté eine Einführung. Nachmittags finden verschiedene Aktivitäten (praktische Arbeit, Gespräch in Kleingruppen, Darstellung einer Bibelszene, usw.) statt.